GEREON LEPPER | skulptur-im-wind.de
Hier Logo einfügen

 

Der Seltene Gast

Die Skulptur 'Der Seltene Gast' ist ein Balance-System, das sowohl auf Windkraft als auch auf Gravitation reagiert. Es besteht aus zwei identischen, aus gekanteten Metallblechen geformten Schwingen, die an massive Stahlprofile geschraubt sind. Diese wiederum sind - durch kugelgelagerte Querachsen beweglich - derart in eine sie verbindende Stahlkonstruktion integriert, daß beide Schwingen symmetrisch nach außen ragen. An der nach innen ragenden Seite der Stahlprofile sind zylindrische Kontergewichte befestigt, die die Schwingen bei Windstille leicht schräg nach unten geneigt ausbalancieren. Auftreffende Luftströmungen stören diese Balance. Die dann entstehenden Bewegungen der beiden unabhängig voneinander agierenden Schwingen sind ähnlich, aber nie ganz synchron. Dadurch wirkt die Skulptur wie ein riesiger Vogel, der segelnd die Bewegungen seiner Flügel instinktiv aufeinander abstimmt.

Der Seltene Gast (2000)

Sammlung Würth, s'Hertogenbosch, Niederlande

Maße

Höhe 8.0 m / Breite 8.0 m / Tiefe 1.2 m

 

Materialien

Aluminium, Stahl, Edelstahllager